Protec industrial doors -Advanced special door engineering

Advanced special door engineering

Language | Taal | Langue | Sprache :

Schallschutz Vorschriften

Vorschriften für Schallschutztore

Die schalldämmenden Sektionaltore wurden bei Peutz nach EN-ISO 10140-2:2010 en, früher ISO 140-3: 1995 geprüft und zertifiziert.

Das Peutz-Labor erfüllt die Anforderungen für diese Prüfungen und ist nach ISO/IEC 18025 zugelassen. Das Peutz-Labor hat vom niederländischen Akkreditierungsrat (RvA) unter der Nummer L334 die Akkreditierung erhalten. Nach der Prüfung bei einer akkreditierten Institution kann ein Hersteller und Lieferant die Tore in ganz Europa anbieten. Die Prüfung wird nach der relevanten Norm und Testmethodik durchgeführt. Dieses Verfahren hat den zusätzlichen Vorteil, dass die Prüfergebnisse auch im Rahmen der CE-Kennzeichnung der Tore verwendet werden können. Auf der Grundlage von Labormessungen, denen die Bauelemente, im Fall von Protec Industrial Doors die Schallschutz tore, unterzogen werden, widerspiegeln die im Labor ermittelten Messergebnisse letzten Endes die akustischen Eigenschaften auf den verschiedenen Frequenzen (Hz).

In einer Laboruntersuchung wird die Schalldämmung des Tores untersucht, indem die zu prüfende Konstruktion in einer Messöffnung zwischen zwei vollständig separierten, benachbarten Messkammern installiert wird. In einer dieser Kammern, dem so genannten „Senderaum“, wird über Lautsprecher Schall erzeugt. Der Schallpegel im „Senderaum“ und im benachbarten „Empfangsraum“ wird gemessen und aufgezeichnet.

Protec Industrial Doors hat nicht nur die Paneele der schalldämmenden Decken-Sektionaltore getestet, sondern die komplette Torkonstruktion. Dadurch haben Sie auch die Garantie, dass für das Tor in der Praxisanwendung eine gute Schalldämmung sichergestellt ist. Neben den schon zertifizierten Toren kann Protec die Tore in Gemeinschaftsarbeit zwischen den eigenen Ingenieuren und dem Akustik-Beratungsbüro Peutz auf die verlangten Schallanforderungen (dB) und Oktavbänder abstimmen. Dadurch ist es möglich, schalldämmende Tore zu entwickeln und herzustellen, die auch besonders hohe oder tiefe Töne dämpfen.