Protec industrial doors -Advanced special door engineering

Advanced special door engineering

Language | Taal | Langue | Sprache :

Einbruchschutz Vorschriften

Vorschriften für einbruchhemmende Tore

Einbruchhemmende Tore entsprechen der europäischen Norm EN 1627 und erfüllen die Anforderungen verschiedener Widerstandsklassen. Das einbruchhemmende Sektionaltor wurde von SKG geprüft und zertifiziert. Im Folgenden werden der Inhalt der Widerstandsklassen und das Prüfverfahren kurz aufgelistet.

  • Widerstandsklasse 1 (Wk1) nur körperliche Gewalt
  • Widerstandsklasse 2 (Wk2) körperliche Gewalt unter Zuhilfenahme einfacher Werkzeuge
  • Widerstandsklasse 3 (Wk3) körperliche Gewalt unter Zuhilfenahme von Werkzeugen, wie beispielsweise einem Kuhfuß
  • Widerstandsklasse 4 (Wk4) körperliche Gewalt unter Zuhilfenahme von Äxten, Hämmern und schwereren Stemmeisen
  • Widerstandsklasse 5 (Wk5) körperliche Gewalt mit Sachverstand und unter Zuhilfenahme von Elektrowerkzeugen
  • Widerstandsklasse 6 (Wk6) körperliche Gewalt mit Sachverstand und unter Zuhilfenahme von leistungsfähigen Elektrowerkzeugen

Die einbruchhemmenden Sektionaltore sind lieferbar in Ausführungen, die die strengsten Anforderungen im Bereich der Einbruchhemmung, Widerstandsklasse 6, erfüllen. Die Tore wurden konform den folgenden europäischen Normen getestet und zertifiziert:

EN 1627 Anforderungen & Klassifizierung

Es werden die Anforderungen und Klassifizierungen der einzelnen Prüfungen wiedergegeben.

EN 1628 Statische Belastungen

Ein Prüfverfahren, das für die Darstellung der Widerstandsfähigkeit gegen statische Belastungen verwendet wird.

EN 1629 Dynamische Belastung

Ein Prüfverfahren, das für die Darstellung der Widerstandsfähigkeit gegen dynamische Belastungen verwendet wird.

EN 1630 Manuelle Einbruchprüfung

Ein Prüfverfahren, das für die Darstellung der Widerstandsfähigkeit gegen manuelle Einbruchsversuche verwendet wird.

Einbruchhemmende Fenster

Die einbruchhemmenden Fenster müssen zudem verschiedene Normvorschriften erfüllen.

  1. An der Einbruchseite darf die Füllung nicht zu demontieren sein.
  2. Paneelfüllungen, die nicht aus Glas bestehen, müssen die Widerstandsklasse des Tores erfüllen.
  3. Die Widerstandsklasse der Verglasung muss im Einklang mit EN 356 auf die Anforderungen der Widerstandsklasse des Tores abgestimmt werden.
  • Widerstandsklasse 4 entspricht bei der Verglasung der Widerstandsklasse P6B
  • Widerstandsklasse 5 entspricht bei der Verglasung der Widerstandsklasse P7B
  • Widerstandsklasse 6 entspricht bei der Verglasung der Widerstandsklasse P8B